Weleda Mandel sensitiv TEST

Für Julielovesbeauty konnte ich die Mandel Feuchtigkeitspflege, das Gesichtsöl und die Handcreme von Weleda ausprobieren.

Das Öl:

Weleda schreibt hierzu:

 Als Intensivpflege oder alternativ zur Mandel Gesichtscreme: Die verwöhnende Pflege wird, dünn auf die feuchte Haut aufgetragen, schnell von der Haut aufgenommen. Ein besänftigender Extrakt aus Schlehenblüten mildert Hautirritationen und reduziert die Sensibilität.

Mandel Wohltuendes Gesichtsöl stärkt die Schutzfunktionen der Haut und harmonisiert nachhaltig. Für ein spürbar glattes und samtiges Hautgefühl.

Das Gesichtsöl hat mir gut gefallen und ich benutze es gerne abends bei einer kleinen Gesichtsmassage. Dies trägt zur Entspannung bei und nährt meine trockenen Hautpartien. Sehr zu empfehlen dient dieses Gesichtsöl zum Entfernen von Augen Make-up. Nur wenige Tropfen auf ein angefeuchtetes Watte-Pad genügen schon um die Schminke zu entfernen.

Die Creme:

 Beruhigt und schützt: Die leichte, schnell einziehende Creme für sensible Mischhaut eignet sich als Tages- und Nachtpflege. Sie stabilisiert den natürlichen Lipidmantel und spendet intensive Feuchtigkeit.

Weleda Mandel Wohltuende Feuchtigkeitspflege stärkt die Schutzfunktionen empfindlicher Haut und schützt dadurch vor Umwelteinflüssen. Die Hautfunktionen werden harmonisiert, Irritationen und Spannungsgefühle gemildert. Für einen gesund strahlenden Teint und ein natürliches, zartes Hautgefühl.

Die Gesichtspflege benutzte ich sowohl morgens als abends. sehr ergiebig, kann sie sparsam aufgetragen werden. Sie pflegt die Haut und duftet dezent.

Die Handcreme:

 Verwöhnen Sie Ihre Hände mit der schnell einziehenden Mandel Sensitiv Handcreme. Die Creme beruhigt zu Irritationen neigende Haut, stärkt die Schutzfunktion der Haut und beugt dadurch schädigenden Umwelteinflüssen vor. Erleben Sie zart gepflegte Hände und ein sanftes Hautgefühl. Hautverträglichkeit und Wirksamkeit klinisch getestet und dermatologisch bestätigt.

Sehr reichhaltig und, wie ich finde, nicht sehr schnell einziehend. Am Liebsten benutze ich sie daher als Nachtpflege, wie eine Maske. Die trockene sensible Haut fühlt sich morgens gepflegt und geschmeidig an. Die Handcreme verströmt auch einen angenehmen Mandelduft.

Begeistert hat mich auch, dass ich meine Haut mit Naturprodukten, ohne Chemie, mit unparfümierten, hautverträglichen Natursubstanzen aus biologisch kontrolliertem Anbau verwöhnen konnte. Vor allem das Gesichtsöl werde ich garantiert als Augen Make-up Entferner und zur Massage weiterbenutzen und es hat mich auf die anderen Mandel Produkte, wie die Reinigungsmilch, die Pflegelotion oder Pflegedusche neugierig gemacht.

Martina

VisaCare von Philips im TEST

imageElektrische Geräte im Bad haben dort spätestens seit der Schallzahnbürste Eintritt erhalten. Auch ich habe schon den VisaPure von Philips und die Clarisonic probiert, und ja, eine Schallzahnbürste und einen AirFloss benutze ich täglich. Auch von Philips.

Seit Monaten teste ich den VisaCare zweimal wöchentlich, was zu meiner festen Routine wurde.

 

Gib eine Beschriftung ein

Das VisaCare DualAction Air Lift- und Peelingsystem massiert die Haut und fördert so die Durchblutung, während abgestorbene Hautzellen entfernt und die natürliche Zellenerneuerung unterstützt wird.

Der VisaCare soll straffere, jugendlicher aussehende Haut ermöglichen und ist für alle Hauttypen geeignet. Und tatsächlich, meine Haut ist glatter, strahlender und fühlt sich straffer an. Um einen richtigen vorher nachher Vergleich ziehen zu können, habe ich den VisaCare auch auf einer Narbe gewendet. Vor einem Jahr habe ich mir am Unterarm eine kleine aber recht tiefe Schürfwunde zugezogen. Die Narbe ist heller, flacher und unscheinbarer geworden. Wow! Wie geht das?

 Die Vakuumsmassage regt intensiv die Mikrozirkulation an. Die Haut wird sanft angehoben, wodurch die unteren Schichten massiert werden. Die Durchblutung steigt, und Sauerstoff und Nährstoffe werden an die Oberfläche transportiert. VisaCare wurde mit einer Dehnungsfunktion entwickelt, um die Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen.

Der Peelingaufsatz entfernt sanft einen Teil der oberen Hautschicht und verstärkt die zweite Hautschicht. Dadurch wird die Haut glatter und strahlender. Er entfernt auf sanfte Weise Unebenheiten und Hautschuppen, und das viel effizienter, als es manuell möglich wäre. Die Haut wird angeregt, neue Zellen zu produzieren. Für ein strafferes Gefühl in 4 bis 6 Wochen.

Das Gerät wurde mit führenden Wissenschaftlern und Dermatologen entwickelt. Die Bedienung ist einfach und in fünf Minuten fertig.  Die Anwendung ist kabellos und nach einmaligem Aufladen über Nacht braucht man für 3 Wochen nicht nachzuladen! Ein Video der Anwendung findet Ihr hier.

Erwiesene Wirksamkeit:

Testerinnen gaben an, dass sich ihre Haut nach der Anwendung straffer anfühlt. 93 Prozent empfanden sie sofort als glatter. 84 Prozent berichteten, dass ihre Haut strahlender aussieht und bei 87 Prozent der Frauen nahm die Haut nach der Anwendung Pflegeprodukte besser auf. (Independent test results on 75 consumers at 4 weeks treatment, UK 2014) Quelle: Philips

Ja, das Gerät ist nicht billig, zirka 250€  muss man ausgeben. Allerdings überzeugen mich die Resultate sehr und ich habe auch sonst lange Freude an meinen Philips Geräten. Mein Wecker spielt seit zwölf Jahren jeden Tag ein Lied um mich zu wecken. Die Sonicare hilft mir seit Langem meine Zähne in Schuss zu halten. Viele weitere Geräte begleiten mich täglich. Hoffentlich bleibt mir auch der VisaCare so lange treu.

Fragen zum VisaCare könnt Ihr gerne in den Kommentaren stellen.

Noch eine Erklärung zu meinen Berichten: die Textabschnitte, die hellgrau sind (wie dieser), sind Informationen, die vom Hersteller des jeweiligen Produktes stammen.

Alles Liebe,

Julie

Montagne Jeunesse Tuchmasken TEST + GEWINNSPIEL 

Dank Montagne Jeunesse durfte ich verschiedene Tuchmasken probieren. Von cremigen Gesichtsmasken auf Schlammbasis, die Unreinheiten porentief entfernen und die Haut gründlich reinigen sollen, bis zu fruchtigen Abziehmasken zur schonenden Entgiftung und Belebung der Haut, ist für jeden Hauttyp und für jede Stimmung etwas dabei.
imageAls erste habe ich die Gletscher-Schlamm Maske getestet. Die Anwendung ist denkbar einfach: Packung aufreißen, Vlies-Bambusstoff entfalten und auf das Gesicht auflegen. Verschieben, bis es sitzt und jetzt entspannen. Ich habe dies in der Badewanne getan, ließ die Maske zehn Minuten einwirken. (Warum nicht gleichzeitig den Haaren eine Kur gönnen?)  Sehr angenehm finde ich, dass sie, obwohl Kaolin drin ist, nicht austrocknet und sich sehr einfach abspülen lässt. Angenehm kühlend und nicht tropfend (!) pflegt diese Maske mit Gletscher-Schlamm, roten Trauben und Moltebeeren.

Obwohl ich die reinigende Wirkung von Kaolin sehr gerne mag, spannt meine Haut meistens nach solchen Masken. Bei dieser war es nicht der Fall. Weil sie bedingt durch das Tuch nicht austrocknet oder weil die Maske gleichzeitig so toll pflegt? Egal, meine Haut fühlt sich sauber, erfrischt, weich und fein an. Das einzige, das mir weniger gefiel, war der Duft. Vielleicht riechen die anderen Masken aber besser, die werde ich ja auch noch testen!

Die Tuchmasken sind für Vegetarier geeignet und werden nicht an Tieren getestet. Das ist ein weiterer großer Pluspunkt.

image

GEWINNSPIEL: kommentiert unter diesem Beitrag oder unter dem Facebook Beitrag, welche 2 Masken Ihr gewinnen möchtet und ich lasse sie Euch zukommen.

Samstag um 18:00 werden die Gewinner veröffentlicht.

Viel Glück!

LuxTan TEST – Erfahrungen mit Airbrush Spray Tan Selbstbräuner beim Profi

Selbstbräuner benutze ich schon lange. In Munsbach bei LuxTan wurde Bonnie und mir Airbrush Tan auf den Leib geschneidert 🙂

Sehr sympathisch war mir die Inhaberin des Studios Marta Kurzeja, die mit ihrer einfühlsamen Art sofort dafür gesorgt hat, dass wir uns, auch fast komplett nackt, wohl fühlten. Es bleibt den Kunden überlassen, ob Sie sich in Unterhose oder nackt sprühen lassen. Der Auftrag selbst ist in wenigen Minuten fertig, danach wird man trocken geföhnt. Erstaunlicherweise riecht das Spray angenehm, und selbst nach einigen Stunden ist für meine empfindliche Nase nur ein minimaler Hauch des typischen Selbstbräuner Geruchs wahrnehmbar.

Dunkle, weite Kleidung ist am Tag des Sprühens anzuraten. Am Tag davor sollte die Haut gut gepeelt werden, damit die Bräune gleichmässig wird und möglichst lange hält. Marta Kurzeja erklärt bei Terminabsprache alles ganz genau. Oder Ihr lest hier was zu tun ist.

Das Finish des Sprays hat mir sehr gefallen, ein leichter Glow unterstreicht die sofortige Bräune, die sich noch intensivieren wird. Marta meint, dies währe durch den Arganöl Anteil. Schön!

Auch sehr blasse Haut muss nicht auf diese Behandlung verzichten, da man zwischen verschiedenen Intensitäten wählen kann. Genauso kann eine bereits gebräunte Haut von der Gleichmässigkeit des Selbstbräuners profitieren. Um die Bräune zu pflegen, verfügt das Studio auch über gute Produkte für Daheim.

Bonnie und ich jedenfalls verliessen das Studio gut gelaunt und mit schön gebräuntem Teint, den wir noch mehr als eine Woche bestaunen durften. Weder künstlich noch fleckig war das Ergebnis! Nach 9 Tagen habe ich ein leichtes Peeling gemacht, da, bedingt durch die natürliche Hauterneuerung, ein Teil der Farbe langsam abging. Dies ist von Haut zu Haut verschieden und wird auf von der Pflege beeinflusst.

Ich möchte betonen, dass beim manuellen Sprayen das Ergebnis wesentlicher uniformer und schöner ist, als bei den automatischen Kabinen. Diese habe ich auch schon mal probiert und war nicht zufrieden. Manuell kann der Profi (sofern er sein Métier versteht) viel besser auf die Bedürfnisse eingehen, hier vielleicht eine zweite Schicht auftragen, dort vielleicht ein bisschen weniger.

Marta Kurzeja jedenfalls verfügt über viel Erfahrung, die dem Kunden zugute kommt.

Absolut begeistert, steht einem erneutem Besuch bei Lux Tan nichts im Wege.

Habt Ihr schon mal ne Sray Tan Session gemacht?Ich überlege, ob ich meine Freundinnen nicht zu einer Tanning Party einladen soll… Wie wär’s Mädels?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bare Minerals Complexion Rescue TEST

imageDank Bare Minerals durfte ich diese neue getönte Feuchtigkeitspflege testen. Es handelt sich um ein Creme-Gel. Feuchtigkeitsspender und spezielle Pigmente sorgen dafür, dass bei Hautkontakt sofort Feuchtigkeit eingeschlossen wird und das Produkt schnell einziehen kann. Laut einer Studie aus den USA steigert die Pflege den Feuchtigkeitsgehalt der Haut um durchschnittlich 215 % nach einer Woche!

Bei zehn Farbnuancen sollte jeder seinen Ton finden können. Das Produkt ist eine Mischung aus BB, und CC Creme, die Deckkraft ist leicht, lässt sich aber steigern indem an gewünschter Stelle noch etwas mehrmals Creme-Gel aufgetragen wird. Besonders wichtig für mich ist, dass das Produkt einen Lichtschutzfaktor 30 enthält, und nicht maskenhaft abdeckt. Im Gegenteil, die Haut strahlt, ist nicht komplett matt, passend zu dieser Jahreszeit. Sommersprossen zB werden nicht komplett abgedeckt und scheinen durch. Ich habe die Pflege mit der Smoothing Face Brush aufgetragen, so wird das Finish noch makelloser, bisschen wie Airbrush. Der Pinsel haart so gut wie gar nicht und lässt sich auch für andere Foundations benutzen.

Falls ihr volle Deckkraft, maskenhafte Gesichter, dicke Schichten Makeup bevorzugt, seid ihr bei diesem Produkt falsch. Falls Ihr aber auf der Suche nach dem natürlichen Glow schöner Haut seid, und, falls nötig, gewillt seid eventuelle kleine Makel (Augenringe, Pickel) zusätzlich abzudecken, werdet Ihr diese Pflege lieben. Im Alltag trage ich es auf die nackte Haut auf und wenn es ein langer Tag wird, pudere ich die T-Zone ganz leicht mit meinem Lieblingspuder ab. Das war’s. Ich bin happy damit!

Noch mehr Infos gibt es hier.

Und hier:

http://youtu.be/bj47Q5aMi0o

Dior Star Foundation TEST

In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen an die Foundation stark verändert. Ging es früher oft um einen braunen, ordentlich abgedeckten Teint (ja, dafür nahmen Manche auch eine gewisse Maskenhaftigkeit oder unschöne Ränder zum Hals hin in Kauf…), geht es heute vor allem um Natürlichkeit, als ob die Haut immer so schön aussieht.
Brandaktuell darf ich heute dazu die neue Foundation STAR von Dior testen.

Inspiriert von der professionellen Beleuchtungstechnik im Studio hat Dior versucht ein Makeup zu kreieren, das den Teint erstrahlen lässt. Ein federleichtes Fluid, das den Teint sofort strahlender und ebener machen soll. Licht wird reflektiert ohne dass die Haut glänzen soll. Farbunebenheiten des Teints (zB leichte Rötungen, Pigmentflecken und Schatten) sollen von speziellen Pigmenten neutralisiert werden.

Das klingt vielversprechend. Probieren möchte ich die Farbe 030.

Für mich wäre besser eine Nuance gewesen, die mehr ins Rötliche als ins Gelbliche zieht. Ich trage die Foundation mithilfe eines Schwämmchens auf. Fühlt sich tatsächlich sehr leicht an. Mittlere Deckkraft, Unreinheiten und Augenränder müssen auf jeden Fall noch nachträglich verdeckt werden, das erledigt der „Star“ nicht. Einen gewissen Glow merke ich sofort, nein, keine Pailleten oder Glitzer, sondern eher ein Strahlen. Manch einer würde es auch als Glänzen bezeichnen und würde am Liebsten gleich mattieren. ich muss gestehen, mir geht es auch ein bisschen so, aber um die Haltbarkeit zu testen möchte ich keinen Puder benutzen.

10 stunden später, das Makeup ist noch vorhanden, allerdings mit deutlich mehr Glanz. Klar, ich habe Mischhaut, und falls Ihr den gleichen Hauttyp habt, würde ich auf jeden Fall zum Abpudern raten. (Kennt Ihr eigentlich schon meine beiden Lieblings-Puder?). Die Foundation hat sich auch in kleinen Fältchen abgesetzt.

Ich würde Dior Star den Frauen empfehlen, deren Haut von Natur aus recht makellos ist, denn weder vergrößerte Poren noch sonstige Problemchen werden hiermit kaschiert. Die Foundation gibt tatsächlich einen schönen Glow, für mich allerdings nicht ohne Puder tragbar. Wenn überhaupt.

Schönes Wochenende!

Mein Sonntags-Liebling : Catrice Nude Illusion Make up

Endlich kann ich meinen Review mit Euch teilen. Nachdem ich von Catrice ausgelost worden bin, das „Nude Illusion“ Make-up zu testen, habe ich die Foundation jeden Tag getragen.
Ich bin begeistert! Der Auftrag geht gut, die Konsistenz ist weniger flüssig als ich gedacht habe, man sollte sie also sorgfältig verteilen. Die Deckkraft finde ich auch gut, nicht zu stark, aber trotzdem mit Weichzeichnereffekt. Natürlich sollte man Unreinheiten oder Augenschatten (falls vorhanden) noch separat abdecken, wie bei den meisten Make-ups, aber diese Foundation heisst Nude Illusion, weil sie das Gefühl ungeschminkter Haut hinterlassen soll, und nicht eine zentimeterdicke Schicht.

Links die ungeschminkte Wahrheit, rechts mit der Catrice Nude Illusion

Die Foundation ist toll. Sie hält den ganzen Tag und fühlt sich gut an. Um zu sehen wie lange sie hält und wann sie anfängt zu glänzen, habe ich sogar meistens keinen Puder aufgetragen. Das Resultat ist sehr natürlich, matt, aber nicht kalkig, und die Farbe bildet keinen Rand zum Hals. Ich hatte auch keine Probleme mit fettigen Glanz, das hängt aber auch von der Haut ab. Auch Pickel habe ich Gottseidank keine bekommen.

Einziges Manko: Es könnte eine noch größere Farbauswahl geben (5 Nuancen aktuell), auch wenn ich das Glück hatte und die Farbe Nummer 030 für mich perfekt ist.

Für mich persönlich also ein richtig tolles Produkt. Ich werde sie weiterhin benutzen.

Habt einen schönen Sonntag,

Eure Julie