VisaCare von Philips im TEST

imageElektrische Geräte im Bad haben dort spätestens seit der Schallzahnbürste Eintritt erhalten. Auch ich habe schon den VisaPure von Philips und die Clarisonic probiert, und ja, eine Schallzahnbürste und einen AirFloss benutze ich täglich. Auch von Philips.

Seit Monaten teste ich den VisaCare zweimal wöchentlich, was zu meiner festen Routine wurde.

 

Gib eine Beschriftung ein

Das VisaCare DualAction Air Lift- und Peelingsystem massiert die Haut und fördert so die Durchblutung, während abgestorbene Hautzellen entfernt und die natürliche Zellenerneuerung unterstützt wird.

Der VisaCare soll straffere, jugendlicher aussehende Haut ermöglichen und ist für alle Hauttypen geeignet. Und tatsächlich, meine Haut ist glatter, strahlender und fühlt sich straffer an. Um einen richtigen vorher nachher Vergleich ziehen zu können, habe ich den VisaCare auch auf einer Narbe gewendet. Vor einem Jahr habe ich mir am Unterarm eine kleine aber recht tiefe Schürfwunde zugezogen. Die Narbe ist heller, flacher und unscheinbarer geworden. Wow! Wie geht das?

 Die Vakuumsmassage regt intensiv die Mikrozirkulation an. Die Haut wird sanft angehoben, wodurch die unteren Schichten massiert werden. Die Durchblutung steigt, und Sauerstoff und Nährstoffe werden an die Oberfläche transportiert. VisaCare wurde mit einer Dehnungsfunktion entwickelt, um die Produktion von Kollagen und Elastin anzuregen.

Der Peelingaufsatz entfernt sanft einen Teil der oberen Hautschicht und verstärkt die zweite Hautschicht. Dadurch wird die Haut glatter und strahlender. Er entfernt auf sanfte Weise Unebenheiten und Hautschuppen, und das viel effizienter, als es manuell möglich wäre. Die Haut wird angeregt, neue Zellen zu produzieren. Für ein strafferes Gefühl in 4 bis 6 Wochen.

Das Gerät wurde mit führenden Wissenschaftlern und Dermatologen entwickelt. Die Bedienung ist einfach und in fünf Minuten fertig.  Die Anwendung ist kabellos und nach einmaligem Aufladen über Nacht braucht man für 3 Wochen nicht nachzuladen! Ein Video der Anwendung findet Ihr hier.

Erwiesene Wirksamkeit:

Testerinnen gaben an, dass sich ihre Haut nach der Anwendung straffer anfühlt. 93 Prozent empfanden sie sofort als glatter. 84 Prozent berichteten, dass ihre Haut strahlender aussieht und bei 87 Prozent der Frauen nahm die Haut nach der Anwendung Pflegeprodukte besser auf. (Independent test results on 75 consumers at 4 weeks treatment, UK 2014) Quelle: Philips

Ja, das Gerät ist nicht billig, zirka 250€  muss man ausgeben. Allerdings überzeugen mich die Resultate sehr und ich habe auch sonst lange Freude an meinen Philips Geräten. Mein Wecker spielt seit zwölf Jahren jeden Tag ein Lied um mich zu wecken. Die Sonicare hilft mir seit Langem meine Zähne in Schuss zu halten. Viele weitere Geräte begleiten mich täglich. Hoffentlich bleibt mir auch der VisaCare so lange treu.

Fragen zum VisaCare könnt Ihr gerne in den Kommentaren stellen.

Noch eine Erklärung zu meinen Berichten: die Textabschnitte, die hellgrau sind (wie dieser), sind Informationen, die vom Hersteller des jeweiligen Produktes stammen.

Alles Liebe,

Julie

VisaPure von Philips

Julielovesbeauty durfte den VisaPure von Philips für ein paar Wochen testen. Dafür hat sich Marie zur Verfügung gestellt. Da sie reife, sensible Haut hat, ist sie der ideale Testkandidat um zu prüfen wie sanft die Reinigungsbürste ist.

Hier ist Ihre Meinung.

Der erste Schritt zu einem gepflegten und strahlendem Teint ist eine effektive Gesichtsreinigung“, so Astrid Ommen, Marketing Manager Beauty & Skincare bei Philips Consumer Lifestyle. „Philips VisaPure ermöglicht eine sanfte und gleichzeitig gründliche Reinigung in nur 60 Sekunden und ist dabei zehn Mal effektiver als die herkömmliche Gesichtsreinigung mit der Hand, aber genauso schonend – auch bei zweimaliger Anwendung pro Tag. 89 Prozent der Frauen haben im Vergleich zur herkömmlichen Methode einen gründlicheren Reinigungseffekt festgestellt“, so Ommen weiter.

Jeden Tag entsteht auf unserer Haut eine Schicht aus Schmutzpartikeln, Hautschuppen und Make-up-Rückständen, wodurch die Poren verstopfen können und die Haut nicht mehr atmen kann. Die Folge sind Unreinheiten und ein stumpfes Hautbild. Zudem nimmt verschmutzte Haut Pflegeprodukte schlechter auf. Mit der Double Motion Technologie sorgt der Philips VisaPure mithilfe von Rotation und Vibration für eine porentiefe Reinigung. Einfach das Gesicht anfeuchten, etwas Reinigungsgel auftragen und die Bürste in kreisenden Bewegungen über Gesicht und Dekolleté führen. Die vertikale, pulsierende Bewegung löst und entfernt Schmutzrückstände und die Rotation bürstet die gelösten Verunreinigungen aus den Poren. Zudem verbessert die massierende Wirkung die Mikrozirkulation, was den Teint strahlen lässt.

Das Gerät ist sehr handlich und leicht zu bedienen. Nachdem es für circa 6 Stunden aufgeladen wurde, ist es auch schon für den ersten Einsatz bereit. Der mitgelieferte Bürstenkopf ist sehr weich und angenehm auf der Haut. Darüber hinaus sind für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut eine Bürste für sensible Haut und eine Peelingbürste erhältlich. Besonders gefällt mir, dass der VisaPure auch in der Dusche oder in der Badewanne benutzt werden kann. Anzuwenden morgens und abends für jeweils 60 Sekunden, befürwortet das Gerät eine reine und zarte Haut, bei der die Durchblutung gefördert wird. Der Hautzonen-Timer hilft dabei, die optimale Reinigungsdauer pro Hautpartie zu bestimmen. imageDafür werden Gesicht und Dekolleté in drei (T-Zone, linke Wange, rechte Wange) beziehungsweise zwei Zonen (linke Seite, rechte Seite) aufgeteilt, die jeweils 20 Sekunden lang behandelt werden. Den Wechsel zur nächsten Partie kündigt der VisaPure durch ein kurzes Vibrations-Signal an. Nach einer Minute schaltet sich das Gerät automatisch ab, wodurch eine effektive Reinigung ohne Überbeanspruchung sichergestellt wird. imageDie Reinigung des Gerätes gestaltet sich sehr einfach. Nach der Nutzung kann die Bürste einfach unter laufendem Wasser ausgewaschen werden.

Noch mehr Tipps zur Gesichtsreinigung bekommt ihr hier.