Meine Urlaubs Essentials fürs Gesicht

Für mehr Information zu den einzelnen Produkten, klickt bitte doppelt auf das Bild. Falls Ihr Fragen habt, aber gerne doch 😊, stellt Sie bitte in den Kommentaren.

Für zarte Haut: Körperöle

Nicht nur jetzt im Winter freut die Haut sich über Pflege. Reichhaltiger als Lotionen sind Pflegeöle. Natürliche Öle machen die Haut nicht nur geschmeidig, sie reduzieren auch den Verlust an hauteigener Feuchtigkeit. Ihre Bestandteile ähneln den Hautfetten und sie fügen sich deswegen besonders gut ein. Das Gerücht, dass Öl die Poren verstopft, hält sich zwar hartnäckig, ist, was natürliche Öle betrifft, laut Dr. Uta Schlossberger, niedergelassene Hautärztin in Köln und Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD), aber „ein Märchen“.

Nachfolgend zehn Körperöle die ich schon angewendet habe und persönlich auch gerne mag.

Für babyweiche Haut, zuerst ein Peeling machen und danach ein Öl einreiben. Damit es besser einzieht sollte man Pflegeöl immer auf die feuchte Haut auftragen.

Bis bald, Eure Julie