Für zarte Haut: Körperöle

Nicht nur jetzt im Winter freut die Haut sich über Pflege. Reichhaltiger als Lotionen sind Pflegeöle. Natürliche Öle machen die Haut nicht nur geschmeidig, sie reduzieren auch den Verlust an hauteigener Feuchtigkeit. Ihre Bestandteile ähneln den Hautfetten und sie fügen sich deswegen besonders gut ein. Das Gerücht, dass Öl die Poren verstopft, hält sich zwar hartnäckig, ist, was natürliche Öle betrifft, laut Dr. Uta Schlossberger, niedergelassene Hautärztin in Köln und Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD), aber „ein Märchen“.

Nachfolgend zehn Körperöle die ich schon angewendet habe und persönlich auch gerne mag.

Für babyweiche Haut, zuerst ein Peeling machen und danach ein Öl einreiben. Damit es besser einzieht sollte man Pflegeöl immer auf die feuchte Haut auftragen.

Bis bald, Eure Julie

10 Kommentare zu „Für zarte Haut: Körperöle

  1. I am not able to speak and understand German anymore, so I used google translater here :)) I love to use oil for my skin, especially during the summer time for my legs, then their skin looks glowy and smooth. Now in my bathroom I have Garnier oil, but it’s just okay, I wouldn’t repurchase it again..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s